Willkommen, Gast

Hauptbremszylinder Coupe
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Hauptbremszylinder Coupe

Hauptbremszylinder Coupe 24 Okt 2017 14:15 #24356

An meinem Coupe habe ich seid längerem ein Brems-Problem.
Wenn das Fahrzeug länger gestanden hat, muss ich das Bremspedal fast bis zum Anschlag durch treten, bis sich eine Bremswirkung zeigt. Trete ich nochmal das Brems-Pedal durch, ist der Pedal-weg normal. Auf die Frage ist alles ordentlich entlüftet worden? So kann ich antworten JA schon 3mal. Die Bremsflüssigkeit, alle Bremsschläuche wurden erneuert(quellen nicht zu), die Alu-Bremsbaken sind richtig eingestellt, der Hauptbremszylinder ist dicht.
Da ich nicht weiss wo ich noch suchen soll, hier meine Frage:
Kann es sein, das im Hauptbremszylinder die Ursache liegt, ohne dass sich nach aussen eine Undichtigkeit zeigt?
Danke für eure Hilfe
VG Werner

Aw: Hauptbremszylinder Coupe 24 Okt 2017 18:24 #24358

ich würde erstens die Einstellung am hauptbremszylinder richtig einstellen wenn das nicht den erfolg bringt dann den hauptbremszylinder überhohlen

Aw: Hauptbremszylinder Coupe 24 Okt 2017 20:36 #24359

Es gibt auch noch das Phänomen, das sich die Bremsbacken, die ja mit den Exentern in Grundstellung gebracht werden, beim Bremsen in Rückwärtsbewegung selbst verstellen. Dann wird der Pedalweg auch grösser. Wurde mir so erklärt mit dem Lösungsvorschlag, die Backen in der Richtigen Position zu haben und an dann eine Sicherung als Schweisspunkt zwischen Einstellsechskant (19er Schlüsselweite) und Bremsträgerblech herzustellen. Mir widerstrebt das persönlich, wäre mal interessant, was da wirklich passiert.
Heute könnte man das doch mit so ner GoPro Camera mal aufnehmen, die man im Radhaus anbringt. Und dann einen schönen Bericht im Rhombus bringen mit Hinweis auf die Filmsequenz irgendwo, im Forum hier?

Gruß
Hartmut_STA

Aw: Hauptbremszylinder Coupe 24 Okt 2017 21:14 #24366

Hallo.
Das wird das Bodenventil im HBZ. sein, es hält den Vordruck nicht mehr, etwa 0,8 bar. Ich würde den Zylinder ausbauen und zerlegen. Die Manschetten sind bestimmt gequollen und weich wie ein Moosgummi.
Der Zylinder darf auch keine Rostnarben haben, nicht an der Zylinderwand und am Sackende auf dem das Bodenventil abdichtet! Den Zylinder kann man überholen lassen, oder gleich einen neuen in Ölde ordern.
Grüße Hagen
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden
Vorsitz:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Hartmut Loges,Trierer Str. 11, D-45145 Essen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Joachim Krah, Vogelsang 2, 57548 Kirchen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliederverwaltung:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Werner Rosendahl, Schlenkestr. 36, 44575 Castrop-Rauxel
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vollständiges Impressum und AGB

 Datenschutzerklärung