Willkommen, Gast

Vor 55 Jahren - mit dem Lloyd auf Tour -
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Vor 55 Jahren - mit dem Lloyd auf Tour -

Vor 55 Jahren - mit dem Lloyd auf Tour - 18 Feb 2018 18:56 #25928

Hallo liebe Lloydfreunde,

vielleicht läßt euch die folgenden Erinnerung ja etwas schmunzeln?
!960 ging es nach dem Fahrrad zunächt mal mit einem Moped weiter.

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Aber schon 3 Jahre später übernahm ich einen ziemlich herunter gefahrenen, verbeulten und rostigen LP400
von einem Freund. (Auf dem Bild im Hintergrund)

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Nach gründlicher Überarbeitung - und nun in hellelfenbein - wagten wir uns -drei Daimler-Lehrlinge- aus Düsseldorf mit dem nun äußerst schicken Auto über Kopenhagen und Fähre nach Bornholm.

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.

Zurück gings über Ystadt und Hälsingborg nach Hause >> aber doch nicht ganz. Bei Tecklenburg ließ sich das Getriebe nicht mehr schalten. Am Landstraßenrand öffneten wir das Getriebe und fanden eine gebrochene Schaltgabel.Mit dem kaputten Teil in der Hand erreichte einer von uns per Anhalter die nächste Lloyd-Werkstatt. Die Gabel war vorrätig. Der Einbau gelang und wir kamen noch am selben Tag zu Hause an.
Fazit:"Nur ein Lloyd der fährt erfreut"

Für eine geplante Spanientour konnte ich den äußerst praktischen LT600 bekommen und das Fahrzeug wurde für die lange Reise vorbereitet.Eine Woche vor Reisebeginn rutschte der LT aus einer nassen Kurve so unglücklich aus, daß er auf dem Dach landete. Das Holz gab nach und da war dann nichts mehr zu reparieren , aber unser Schrotthöker freute sich über einen guten Motor...
Unter enormem Zeitdruck fand ich als Ersatz einen Alex TS, dessen zerdetschter Kotflügel jedoch schnell ausgebeult und gespachtelt werden konnte.Wir entschieden uns für den Farbton rot, konnten noch einen alten Dachtäger erwerben und machten uns - schwer beladen - auf den Weg in den Süden.
Vorweg, bis zur spanischen Grenze fuhr ein Lloyd 600, dessen Dach abgeschraubt worden war - halt ein Vollcabrio...

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Auf spanischen Landstraßen gings weiter und auch ein abgerissener Auspuff hielt uns nicht lange auf.
Mit dem Blech einer Konservendose, Draht und Schellen wurde ein Provisorium gepfuscht.
Es war auch die Hoch-Zeit der Enten und Fiat 600, die wir etwas hochnäsig belächelten. Der Lloyd hatte mehr zu bieten - er war unser ganzer Stolz!!!

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Nach zwei Wochen Erholung in Andalusien gings dann wieder zurück. Während einer Gewitter-Etappe qualmte der Wischermotor und fiel aus. Mit Zeltschnur und einem Spanngummi konnten wir eine Handbetätigung stricken, damit auch der Beifahrer sich nützlich machen konnte.Es war dann in der Schweiz, als die Kupplung immer stärker rupfte.Wir entschlossen uns, das unwillige Teil auf einem Campingplatz zu erlösen.Wir hatten zu unseren Teilen für den Notfall auch eine gute gebrauchte
Kupplungsscheibe gepackt. Bei der Gelegenheit konnte in einer Schlosserei des Ortes auch gleich der Auspuff richtig geschweißt werden. Ein Heiermann für die Kaffeekasse.

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Heil und gut gelaunt kamen wir in Düsseldorf an.

Dieser TS hat mich ein Jahr später während meiner Wehrdienstzeit an vielen Wochenenden zwischen Düsseldorf und Neumünster hin-und -zurückgebrummt.
Irgendwo auf der BAB im Teutoburger Wald hauchte dann der Motor unter erheblichem Ölverlust sein schweres Leben aus. Gerade noch konnte ich den armen Roten auf einen Parkplatz schieben.Da hielt dann auch ein leerer Autotransporter. Nachdem der Fahrer sein Geschäft erledigt hatte, kam er zu mir und fragte: "geht die Handbremse?" " Ja klar" "OK, dann laß uns die Kiste draufschieben, ich muß auch nach Düsseldorf"

Ende vom Lloyd.
Inzwischen bin ich im besten Rentenalter, lebe bei Hamburg und warte ungeduldig auf die kommende Motorradsaison.

Tschüß und euch noch viele schöne Jahre mit dem Lloyd.
(vielleicht entschließe ich mich ja noch einmal...

Aw: Vor 55 Jahren - mit dem Lloyd auf Tour - 18 Feb 2018 19:05 #25929

erstmal, herzlich willkommen hier im Forum.
Hast du noch mehr Geschichten mit der Borgward Gruppe? Was hat dich denn zu den Fischköppen vershclagen? SChorsch
Folgende Benutzer bedankten sich: brummer

Aw: Vor 55 Jahren - mit dem Lloyd auf Tour - 18 Feb 2018 19:06 #25930

Da hat der Dateimanager gefehlt,
deshalb als Nachtrag noch der famose LP400.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


so lange es gut geht, wird gebrummt


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.

Aw: Vor 55 Jahren - mit dem Lloyd auf Tour - 18 Feb 2018 19:49 #25931

Ganz großes Kino, herzlichen Dank. Auch das ist, was hier brauchen: Spannende Geschichten, die den nächsten Generationen zeigen, wie viel Leben in den Autos aus Bremen steckt – und wie cool die Fünfziger und Sechziger in Deutschland sein konnten.

Grüße aus dem Hamburger Osten,

Christian
www.borgward-presseabteilung.de
Wir fahren Borgward – und schreiben darüber.
Folgende Benutzer bedankten sich: brummer

Aw: Vor 55 Jahren - mit dem Lloyd auf Tour - 18 Feb 2018 22:11 #25932

Hallo Ulf,

Du warst ja pfeilschnell mit Deinem Super-Artikel und den schönen Fotos aus den Wirtschaftswunder Jahren, und natürlich Deinem aktuellen Motorrad Foto.

Vielen Dank für den sehr informativen spritzig geschriebenen Artikel mit den abenteuerlichen Reisen.
Vielleicht sehen wir uns mal auf einem Oldtimer Treffen - oder in der Motorrad Szene....


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


...liebe Grüße Uwe.
„Borgward lebt – in all seinen Fahrzeugen weiter – Oft kann man Ihn sogar sehen!“
Folgende Benutzer bedankten sich: B 2000 Diesel, brummer

Aw: Vor 55 Jahren - mit dem Lloyd auf Tour - 19 Feb 2018 10:16 #25934

Hallo Ulf,

auch von mir eine Herzliches Willkommen in der Runde.
Schöne Geschichte.

Es ist für August 2019 ein Borgward- Treffen in Hamburg geplant.
Vielleicht für dich eine Gelegenheit uns dort zu besuchen.

Gruß
Joachim
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.

Aw: Vor 55 Jahren - mit dem Lloyd auf Tour - 19 Feb 2018 18:42 #25935

Hallo Uwe,
da haben wir nun das gleiche Hobby, haha. Ist das nicht eine V-Strom? Dann wünsche ich dir und deiner Sozia allzeit heiles Ankommen!!!
Von der Lloyd-IG hat mich ein Gottfried angemailt und ja, er hat den Bericht für die Clubzeitschrift inzwischen bekommen. Hab da dann noch etwas ergänzt...
Vielleicht sehen wir uns mal...

Liebe Grüße, Ulf
Folgende Benutzer bedankten sich: Lloyd LP 400 s

Aw: Vor 55 Jahren - mit dem Lloyd auf Tour - 20 Feb 2018 13:44 #25942

Hallo Ulf,

danke für Deine Vorstellung/Ausführung/Berichterstattung und dem Kontakt zu Gottfried, Du hattest mir ja davon berichtet.

Für die Szene könnten wir noch mehr davon gebrauchen, es sind viel zu wenige Zeitzeugen unter uns, die wie Du den Mut besitzen und sich auf den Weg begeben von ihren Lloyd Erlebnissen an den Mann zu bringen, - obwohl der Lloyd mal ein Massenprodukt, einst unser aller eigentlicher Volkswagen war. Es ging leider mit Borgward vieles unter.

Meiner Frau und mir macht es ganz besonderen Spass gerade hier anzusetzen und davon weiterzutragen.... Viele Erlebnisse in Sachen Lloyd-Geschichten kann man auch Heute noch LIVE erleben (ich könnte mal einiges davon aufzählen, aufschreiben und veröffentlichen...)

Wenn wir mit unserem Lloyd, Heute nach 6 Jahrzehnten seiner Produktion so durch die Lande fahren, treffen wir immer wieder auf Menschen die uns plötzlich durch die Wahrnehmung des Lloyd sofort freundlichst begegnen. Sie öffnen sich, ihr Gesicht beginnt sich zu glätten, sie erstrahlen, lächeln dabei und signalisieren Redebedarf, warm und herzlich...

Gerade Frauen, nicht nur gehobenen Alters sind es, sie laufen einem hinterher, wollen Fotos machen, sprudeln dann los und erzählen aus ihrem Familienalbum, bitten anschließend die Motorhaube zu öffnen, sitzen später in ihm - deinem Lloyd - wollen mit Dir Probe fahren!

Gut aussehende Töchter, deren Eltern hatten ihr erste Auto... - erlebtes, unvergessliches, sprudelt nur so hervor... Die Augen erstrahlen... schöne Zeit vergeht dabei wie im Flug ...

„Borgward lebt weiter“...


P. S. Danke für Deine guten Wünsche, gerne treffen wir uns mal, haben ja unsere Mail Adressen, können beide auch
zügig UND vergnüglich fahren (..brummen)
„Borgward lebt – in all seinen Fahrzeugen weiter – Oft kann man Ihn sogar sehen!“
Folgende Benutzer bedankten sich: B 2000 Diesel, B 4500 Diesel
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.59 Sekunden
Vorsitz:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Hartmut Loges,Trierer Str. 11, D-45145 Essen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Joachim Krah, Vogelsang 2, 57548 Kirchen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliederverwaltung:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Werner Rosendahl, Schlenkestr. 36, 44575 Castrop-Rauxel
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vollständiges Impressum und AGB

 Datenschutzerklärung