Willkommen, Gast

Fahrverhalten Isabella Combi
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Fahrverhalten Isabella Combi

Fahrverhalten Isabella Combi 18 Dez 2017 14:49 #24983

Hallo,
da ich mich mit dem Kauf einer Limousine und/oder evtl. eines Kombis befasse, bin ich bei Preneux auf folgende Bemerkung bez. des Fahrverhaltens der Kombis gestossen:

Allerdings kommt nicht Jedermann mit den Kurveneigenschaften klar. Durch die Hecklastigkeit und einer anderen Hinterachsgeometrie (stärkere O-Beine durch tragfähigere Federn) wird dieses sonst so gutmütige Fahrzeug schnell zur "Heckschleuder".

Ist dem tatsächlich so ? Vielleicht kann ein Kombifahrer dazu etwas sagen.

Gruß
Günther

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 18 Dez 2017 15:23 #24985

Hallo Günther,

ja, dass stimmt.

Da kann man aber was gegen tun.
Ich habe bei meinem Combi zwischen Achse und Zugstrebe 2 cm starke Stahlplatten unterlegt.
Man kann auch sagen, dass ich ihn hinten um 2 cm tiefer gelegt habe.
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Fällt eigentlich gar nicht auf, macht aber viel aus.
Zudem fahre ich 5J- Felgen und Reifen 185/80-13.

Das Auto liegt somit genauso gut wie eine Limo auf der Straße.

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.



Gruß
Joachim
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Letzte Änderung: 18 Dez 2017 17:14 von borgideluxe.
Folgende Benutzer bedankten sich: B 2000 Diesel, CombiAS, Steinbock44, lloyd-alexander, habre16

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 18 Dez 2017 17:10 #24987

Hallo Joachim,

danke, sehr interessant.

Gruß
Günther

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 18 Dez 2017 18:47 #24989

Kann ich auch bestätigen, Combi fährt sich etwas anders.
Mit dem Tieferlegen, Joachim. Wenn man was unterlegt, kommt er dann tiefer? Oder gleichen die Räder das wieder aus, weil auf dem Foto wirkt es gar nicht tiefergelegt.
Gruß
Hartmut_STA

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 18 Dez 2017 19:59 #24991

Hallo Hartmut,

wenn man zwischen Längsschwinge und Achse was zwischen legt, kommt die Achse automatisch höher.
Die Feder ist an der Längsschwinge und am oberen Querträger befestigt.
Daher ist die Feder auf dem Bild angedeutet.

Der Sturz geht also von Positiv zu Neutral. D.h., die Räder stehen im unbeladenem Zustand in etwa gerade.

Gruß
Joachim
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Letzte Änderung: 18 Dez 2017 20:01 von borgideluxe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut_STA

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 18 Dez 2017 21:07 #24993

Danke für die schnelle Antwort. Dann gleich die Frage, Joachim, hat die Teile einer unserer Ersatzteilversorger im Angebot?
Dann müssten die Schrauben ja auch 2cm länger werden. Hast Du da wieder die gleiche Festigkeit, ich weiss nicht ob das 8.8 war oder höher.
Und wie würde sich das bei der Limousine auswirken, wenn man das da macht?

Gruß
Hartmut_STA

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 19 Dez 2017 07:57 #24997

Moin zusammen,
was steht dem entgegen die Limofedern zu nehmen, sofern man weiß, man fährt überwiegend hinten "unbelastet"
Gruß

BW

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 19 Dez 2017 11:37 #24998

Hallo nochmal,

ob man die Stahlplatten (85 x 60 x 20) bei einem Händler bekommt, kann ich nicht sagen.
Ich habe mir 1 m, 60 x 20 mm Flachstahl besorgt und das ablängen und bohren selbst erledigt.

Das die Schrauben natürlich länger sein müssen, ist klar. Die Festigkeit wäre aber mit 8.8 zu wenig.
Ich habe 12.9 genommen. Wenn man eine Hinterachse hat, in der Gewinde eingeschnitten ist, so muss man das durchbohren, weil man die Schrauben von unten (wegen des T- Profils der Längsstrebe) nicht durch bekommt.
Um dann die Schrauben von oben durchzuschieben habe ich Schrauben mit Innensechskant verbaut, weil die vom Kopf her dünner sind und man sie besser an der Achse vorbei bekommt. Von unten dann Scheibe und Mutter drauf und fertig.

Warum soll man das bei der Limo machen?
Die Limo hat völlig andere Federn und sie neigt eh dazu, schon bei geringer Beladung einen negativen Sturz zu bekommen.
Es sei denn, man baut dort Combi- Federn ein. Dann sollte die Stahlplatte aber dicker sein, mind. 25 mm.

Thomas, in meinem Combi waren Limo- Federn verbaut.
Wenn man alleine fährt, reicht das sicherlich auch. Aber bei geringster Beladung. (da reicht schon ein Koffer) geht er hinten ich die Knie. Der Combi ist eben halt vom Eigengewicht auch schwerer.

Hier noch einmal der Unterschied zwischen den Federn:

rechts Combi, links Limo.
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Gruß
Joachim
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Letzte Änderung: 19 Dez 2017 13:50 von borgideluxe.

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 19 Dez 2017 15:15 #25001

Ich habs nicht im Kopf,
aber was haltet ihr von der Idee das Diff 2cm tiefer zu setzten?
Müsste den selben Effekt haben, aber man verliert nicht an Boden und Bauchfreiheit.

Ich vergas, sind hier ja keine Pistenfahrer
Grüße Frank

Wer Borgward fährt, fährt nie verkehrt, da Borgward einfach prima fährt!

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 19 Dez 2017 15:38 #25003

altlaster schrieb:

Müsste den selben Effekt haben, aber man verliert nicht an Boden und Bauchfreiheit.


An "Bauchfreiheit" verliere ich, wenn ich den Sitz nach vorne mache.

Nee, wenn du das Div. nach unten setzt, verlierst du die Flucht der Kardanwelle.
Dann müsste das Getriebe auch leicht nach unten gesetzt werden.
Aber... gehen wird das sicherlich auch, wenn der Platz im Kardantunnel es her gibt.
Ob es einfacher ist, ist eine andere Frage.
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Letzte Änderung: 19 Dez 2017 15:41 von borgideluxe.

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 25 Dez 2017 23:08 #25044

Hallo

Auch ich habe bei meinem Isabella Coupe an der Hinterachse unter den Zugstreben solche Stahlplatten untergelegt.
Mir war der Sturz an der HA zu positiv.
Wir fahren meistens zu zweit, mit wenig Gepäck.
So passt der jetzt negative Sturz perfekt.
Außerdem habe ich an der HA Spurverbreiterungsplatten und an der VA kürzere Federn verbaut.
In Verbindung mit den 185er Reifen ergibt sich ein super Fahrverhalten.
Und bei Bedarf ist alles wieder problemlos rückrüstbar.
MfG
Jürgen

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
Letzte Änderung: 26 Dez 2017 11:40 von borgideluxe.

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 25 Dez 2017 23:37 #25045

  • andilin
  • OFFLINE
  • Isabella Coupè,Renault Caravelle,BMW 3.0 CS
  • Beiträge: 2360
Hallo Jürgen,
welche Spurverbreiterungsplatten hast du genommen, wo hast du die her?
Gruß
Andi

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 26 Dez 2017 10:57 #25046

Hallo Andi

Wo ich die Spurplatten her habe, kann ich Dir leider nicht mehr sagen.
Irgendwo aus dem Zubehör/ Tuning Bereich......
Lochkreis 5X112 müßen die Platten haben.
Da wirst bei den älteren Mercedes Modellen fündig, wie z.b. W123, W124 oder 201er.
Auch die älteren Ford Modelle hatten diesen Lochkreis. Z.B. der Skorpio.

Gruß
Jürgen
Folgende Benutzer bedankten sich: andilin

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 26 Dez 2017 13:14 #25051

  • andilin
  • OFFLINE
  • Isabella Coupè,Renault Caravelle,BMW 3.0 CS
  • Beiträge: 2360
Ich danke dir. Hast du Erfahrungen, welche Breite am besten ist? Sind die Teile mit ABE/TÜV?
Mit Zentrierung, oder ohne? Längere Schrauben?
Gruß
Andi
Letzte Änderung: 26 Dez 2017 13:17 von andilin.

Aw: Fahrverhalten Isabella Combi 28 Dez 2017 22:21 #25075

Hallo Andi
Wenn man Spurplatten für Mercedes oder einer anderen Marke aus dem Zubehör bei unseren Isabellen verbaut, dann bringt ein Teilegutachten oder eine ABE für diese Platten nur bedingt etwas.
Man braucht dann noch einen Sachverständigen bei einer Prüforganisation, der einem diese dann in die Isabella Papiere einträgt.
Die Spurplatten in meinem Coupe haben pro Seite 20mm.
Diese brauch ich auch, da sonst die MB-Felgen an den HA Federn streifen würden.
Die Isabella hat keine Mittenzentrierung für die Felgen, somit braucht man bei den Spurplatten auch keine.
Die Zentrierung erfolgt über die Stehbolzen und Radmuttern.
Vor ein paar Jahren habe ich auf einem Borgwardtreffen mit einem Coupefahrer gesprochen.
Dieser hatte Spurplatten an Vorder und Hinterachse an seinem Coupe mit TÜV Segen verbaut.

Gruß
Jürgen
Folgende Benutzer bedankten sich: andilin
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.29 Sekunden
Vorsitz:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Hartmut Loges,Trierer Str. 11, D-45145 Essen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Joachim Krah, Vogelsang 2, 57548 Kirchen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliederverwaltung:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Werner Rosendahl, Schlenkestr. 36, 44575 Castrop-Rauxel
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vollständiges Impressum und AGB

 Datenschutzerklärung