Bremsprobleme Hinterradbremse Isabella

06 Aug 2022 13:08 - 08 Aug 2022 16:35 #47745 von borgideluxe
Hallo,

bin mit meinem Combi zur Hauptuntersuchung gewesen, dabei ist folgendes passiert:
Bis auf eine nicht funktionierende Birne der Rückfahrleuchte, (Kontaktprobleme, war schnell behoben) war alles in Ordnung.

Dann ging es auf den Bremsenprüfstand.
Vorne alles Okay. Hinten war auf der rechten Seite die Bremswirkung grenzwertig.
Es ging so gerade noch, allerdings für mich nicht zufriedenstellend.

Habe mich also am nächsten Tag sofort an die Bremse gemacht um nachzusehen was los ist.
Es war alles trocken die Bremsbeläge gut und auch der Bremsstaub hielt sich in Grenzen.
Aber, ich konnte sofort erkennen, dass der hintere Bremsbelag der rechten Bremse nur etwa zur Hälfte an die Bremstrommel anlag.
Der untere Bereich war mit Bremsstaub versehen.

Mir ist dann folgende Idee gekommen:

Um die Zentrierung der hinteren Bremsbacken so einzustellen, dass die Bremsbeläge vollflächig beim Bremsen an der Trommel anliegen,
um eine optimale Bremswirkung zu erzeugen habe ich mir folgendes gebaut:

Eine alte Bremstrommel genommen, die aber dem originalen Maß noch entsprach.
Diese entsprechend den Bildern ausgeschnitten und eine Messuhr angebracht.
So kann man auch den Abstand zwischen Belag und Trommel wunderbar erkennen.
Die Messuhr zeigt diesen dann genau an.

 

 

 

Anschließend montiert man an Stelle der Bremstrommel diese Messeinrichtung.
Zunächst habe ich allerdings die Vorderbremse nach alt bewährter Art eingestellt, so dass ich die Bremstrommel leicht freidrehend wieder abnehmen konnte.
Danach die Messeinrichtung montiert und gemessen, wie viel Spiel die Bremsbacken an beiden Enden haben.
Somit kann ich den Weg ermitteln, den die Bremsbacken beim Bremsen zurücklegen.
Das Nullmaß der Messuhr habe ich dann auf 5mm eingestellt.

So beträgt der Abstand beim oberen Backen 0,3 mm und beim unteren Backen 0,5 mm.
Warum das so ist....ich weiß es nicht.

 

 

 

 

Der Weg aller Beläge beträgt jedoch ca. 0,5 mm

Nun habe ich die Hintere Bremse mit der normalen Methode eingestellt, so dass auch hier die Bremstrommel sich leicht drehend demontieren ließ.
Beim Abnehmen der Bremstrommel  konnte ich sofort sehen, dass der hintere Bremsbacken der rechten Seite nur etwa zur Hälfte an der Bremstrommel angelegen hat.
Daher auch die schlechte Bremswirkung am rechten Hinterrad.
Das bestätigte sich auch, als ich meine Messeinrichtung mit der Uhr montiert habe.
Der Bremsbelag war zu hoch montiert, also nicht genau zentriert.  Das konnte ich nun mit Hilfe der Uhr einstellen, indem ich mich in etwa an die Werte der Vorderachse gehalten habe.
Es geht eigentlich nur darum, die Bremsbeläge so zu zentrieren, damit ein gleichmäßiges Anlegen der Bremsbeläge an die Bremstrommel erreicht wird.
An der  Duplex- Bremse vorne hat man nur eine Einstellmöglichkeit.
Hinten muss man aber die Backen richtig zentrieren.
Es reicht nicht es so einzustellen, dass die Bremstrommel leicht aufzusetzen ist.
Es ist aber eine Gedurdsarbeit, weil man ständig unten und oben nachregulieren muss.

Jedenfalls bremst das Auto jetzt besser und vor allem gleichmäßiger.

Gruß
Joachim




Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: andilin, stephan, B 2000 Diesel, H.Metz, Gu61H, 369600coupe, isabellakombi, Friedl, nr345, IC 60, musikfrido, combidiesel, lloydalexander, lloyd-alexander, B 4500 Diesel, Hubi, lloydmann, Gerrit, habre16, wolfoldi03, rb1961, Fied, nick62s, elafs, Coolcruiser

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Aug 2022 13:41 #47746 von Miss Daisy
Miss Daisy antwortete auf Bremsprobleme Hinterradbremse Isabella
Eine super Vorstellung!
Danke Joachim. Grüße. Jclaude 

Das Leben ist schön.
Folgende Benutzer bedankten sich: borgideluxe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Aug 2022 13:46 #47747 von stephan
wem der auwand zu gross idt ... der justiert einfach unten bis anliegt ..und wieder freigängig ist und stellt dann den exzenter ein ...
ich weiss ...das ist wieder zu einfach ...aber funktioniert hervorragend 

stephan 

was auch immer kommen mag ... wir halten das alte gelump zusammen
Folgende Benutzer bedankten sich: borgideluxe, musikfrido, haegar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Aug 2022 13:56 - 06 Aug 2022 16:09 #47748 von borgideluxe
borgideluxe antwortete auf Bremsprobleme Hinterradbremse Isabella
Stephan,

genau so habe ich es immer gemacht.
Leider sieht man die Stellung der Bremsbeläge nicht.
Es muss ja keiner Nachbauen, ich wollte einfach nur wissen was das Problem ist.
Ich weiß auch, dass viele die gleichen Probleme haben. Meistens ist es so, dass es beim TÜV erst auffällt. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Und da ich ja Rentner bin hab ich mir die Zeit dafür genommen, was für mich jedenfalls zu einem guten Ergebnis geführt hat.. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Problem gelöst! Das wollte ich nur mitteilen. 

Gruß
Joachim
 




Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Folgende Benutzer bedankten sich: coupefreund, andilin, stephan, 369600coupe, Raymond57, lloydmann, habre16

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Aug 2022 22:55 #47755 von 369600coupe
369600coupe antwortete auf Bremsprobleme Hinterradbremse Isabella
Hallo zusammen,

finde ich auch toll. Das einstellen, gerade hinten ist eine arg strapaziöse Angelegenheit und man kann sich eigentlich nicht wirklich sicher sein das es paßt

Hiermit dann schon. Gute Idee.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ich hätte vielleicht noch ein zweites Kreissegment genau gegenüber stehen lassen, dann kann man auch mal leicht aufs Bremspedal drücken um zu sehen wie sich die Backen ausrichten.

Schraubergrüße

Rolf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Aug 2022 09:13 - 08 Aug 2022 19:46 #47756 von borgideluxe
borgideluxe antwortete auf Bremsprobleme Hinterradbremse Isabella
Hallo Rolf,

Das Teil ist nur zum Messen gedacht.
Bei einer Bremsbetätigung mit einem 2. Segment besteht die Gefahr
zum auseinander drücken.

Gruß
Joachim

Nachtrag: Diese Konstruktion mit den 4 Exzenter an der Hinterradbremse ist nur bei den Alu- Bremsbacken. 




Bei der neueren Bremse mit Stahlbremsbacken hat man den Blödsinn mit den 4 Exzenter nicht mehr gemacht. 
Bei richtiger Einstellung der Bremse, zentrieren sich die Backen von selbst.

 




Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: stephan, 369600coupe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Aug 2022 12:31 - 14 Aug 2022 17:10 #47790 von habre16
Hallo.
Als Blödsinn ist die alte Konstruktion nicht zu betrachten!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Man muss das aus der Entwicklung der Trommelbremse hintereinander her betrachten.
Zuerst steckte man die Bremsbacken auf feste Bolzen, so wie vorne. Sie waren sicher positioniert, allerdings schwenken sie beim Bremsen dadurch nur oben nach außen zur Trommel.
So wie früher bei jedem Moped. Der Nachteil, sie liegen zuerst nur von oben nach unten auf einer Teilfläche an. Erst nach dem Einschleifen tragen sie voll flächig. Je mehr die Trommel abgenutzt ist, um so länger dauert dieser Prozeß.
Der logisch nächste Schritt waren dann Exenter Lagerbolzen, so wie das oben zu sehen ist. Dadurch konnte man von Anfang an die Bremsbacken auch unten nahe zur Trommel stellen.
Der bei Borgward verwendete letzte Schritt waren dann die Gleitbacken, die sich auf dem Amboss selbst zentrieren.
Leider werden für diese Bremsen mit den 14 Nieten von allen Händlern nur falsche zu kurze Beläge angeboten. Die Belagfläche entspricht denen der alten 9 Nieten Belägen der Bremse bis 8. 1960.  Das die Belagfläche vergrößert wurde ist eindeutig im Reparaturhandbuch nach zu lesen.
Dadurch das sie  14 Nietbohrungen aufweisen, ist die wirksame Belagfläche sogar kleiner wie bei der alten Version

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Leider reagiert der wohl ürsprüngliche Lieferant dieser Beläge nur mit ungehaltenen Antworten, wenn man ihn darauf anspricht. Bleibt nur der Weg, diese Beläge selbst herzustellen oder diese kleben zu lassen.

 
Folgende Benutzer bedankten sich: borgideluxe, andilin, stephan, B 2000 Diesel, nr345, lloydalexander, Gerrit, Gerhard2, nick62s

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Aug 2022 22:00 - 15 Aug 2022 08:42 #47810 von borgideluxe
borgideluxe antwortete auf Bremsprobleme Hinterradbremse Isabella

Hallo.
Als Blödsinn ist die alte Konstruktion nicht zu betrachten!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.






 
Hagen, als "Blödsinn" meinte ich das umständliche Einstellprozeder, im Vergleich zur neueren Bremse, die sich automatisch zentriert.
Man kann aber auch daran sehen, wie sich Borgward weiter entwickelt hat, dass hattest du ja auch erwähnt.

Bei den Bremsbacken mit den 14 Nietbohrungen würde ich die Beläge aufkleben lassen.

Im übrigen wurden in Bebra belegte Bremsbeläge angeboten, die genietet und zusätzlich geklebt waren.
Soweit ich mich erinnern kann waren diese auch mit 9 Nieten versehen.
Ob so was nötig ist, möchte ich nicht beurteilen. Es gibt ja auch Leute, die tragen ihre Hose mit Gürtel und zusätzlichen Hosenträger. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.





Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Folgende Benutzer bedankten sich: stephan, isacab58, nick62s

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrzeugangebote im Internet