Elektrik, eine heisse Uhr

29 Sep 2021 11:49 - 29 Sep 2021 14:00 #44608 von Hartmut_STA
Elektrik, eine heisse Uhr wurde erstellt von Hartmut_STA
Technische Problemstellungen dem Forum hier nicht vorenthalten, sondern zeigen! Oder besser für sich behalten?  Nun..

Zuerst fand ich das Uhrenkabel vom Sicherungkasten kommend durchgeschmort. Abgeschnitten, abgeklemmt, fürs erste soll das reichen.

Dann machte es rRRR und der Tacho fiel aus. Anderes Thema, hatten wir hier auch schon mal.

Heute Tacho ausgebaut. Und Überraschung. Da ist der Uhrenkontakt so heiss geworden, dass das Uhrengehäuse zu schmelzen begann. Das zweite Bild zeigt die Kontaktplatte, wo das Uhrenkabel den Strom herbekommen hatte. Auch hinüber. 

Nun weiss ich nicht, wie es zu so hohem Strom da kommen kann, dass die Kontaktbrücke zu glühen beginnt und das Gehäuse schmilzt. Immerhin, kein Brand. 

Ich bin in der Bestellphase für den neuen Kabelbaum, überlege, ob ich nicht doch auf 12 Volt umrüsten sollte.
Das war auch mit eine Intention, das hier zu zeigen. Nach 62 Jahren kann es wohl schon mal zu dem ein oder anderen falschen Massekontakt kommen? Und dann ist es nicht weit und es fackelt, so meine laienhafte Vorstellung.

 

 
Gruß
Hartmut_STA

Nachtrag:

hier noch zwei Bilder, eine noch intakte ? Verbindung (unten könnte schon Grünspan sein) und die Rückseite, wo verschiedene Kabel ab sind, so das rote (gelbe Pfeile) Kontakt zur Uhr.

 
 

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Sep 2021 12:26 #44610 von Miss Daisy
Miss Daisy antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
Hallo Hartmut 
zeigen und berichten ist die bessere Wahl. 
Nachdem früher die Kabelenden nicht geschützt wurden und somit frei liegen können sie oxidieren. Dadurch verringert sich der Strom durchfluss und der Widerstand steigt. Irgendwann fließt an der oxidierten Stelle (Oxide sind nicht Leitungsfähig) durch einen verringerten Kabeldiameter viel abgenommenn Leistung und es kommt zu Wärme- sprich später Hitzebildung gar Funkbildung. 
Die Lösung: alles schützen mit Kabelschuhe etc…
UND alle Oldtimer sollten geprüft werden weil nach 30-60 Jahre ist der Fall wie von Dir beschrieben vorprogrammiert. 
Und ja, Kabelbaum erneuern! Wenn alles neu bzw. erneuert ist, die Erdung optimal ist, dann ist 6V kein Problem. 
Viele Grüße 
Jclaude alias Miss Daisy 

P.S. die Platine bei der Limo ist unbedingt zum restaurieren! Egon Krill macht das top. 

Das Leben ist schön.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jadegrün, Hartmut_STA

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Sep 2021 12:39 #44611 von Miss Daisy
Miss Daisy antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
Übrigens!
Ich empfehle unbedingt den Kabelbaum komplett zu wechseln bei Umstellung auf 12 V. 
Darüber hinaus gehört hier und da ein Relais rein. … generell für alle Isabellas. 
Beim Coupé würde ich die Kontaktplatte hinten am Zündschloss ersetzen oder komplett rausnehmen. Alternativ täte ein Zündschloss eines Limos wundern wenn die Kontaktplatte nicht erneuert werden kann. 

Grüße. Jclaude 

Das Leben ist schön.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut_STA

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Sep 2021 15:55 #44616 von borgideluxe
borgideluxe antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
Hallo,
ich würde auch den Kram bei Egon machen lassen.
Wo der Kurzschluss bei der Uhr her kommt kann ich nicht sagen.
Der Kontakt für die Uhr ist jedenfalls verbogen, d.h. das da die Ursache schon sein kann.

6 oder 12 Volt, muss jeder selbst entscheiden. Ich würde auf jeden Fall bei so einem Aufwand auf 12 Volt 
umrüsten. Alleine schon, um den Strom um die Hälfte zu reduzieren.

Wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung.

Gruß
Joachim
 




Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut_STA

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Sep 2021 17:51 #44620 von lloydmann
lloydmann antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr

Hallo,
ich würde auch den Kram bei Egon machen lassen.
Wo der Kurzschluss bei der Uhr her kommt kann ich nicht sagen.
Der Kontakt für die Uhr ist jedenfalls verbogen, d.h. das da die Ursache schon sein kann.

6 oder 12 Volt, muss jeder selbst entscheiden. Ich würde auf jeden Fall bei so einem Aufwand auf 12 Volt 
umrüsten. Alleine schon, um den Strom um die Hälfte zu reduzieren.Genau richtig wo wir doch alle Strom sparen sollen wegen dem Klimawandel

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung.

Gruß
Joachim

 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Sep 2021 18:15 - 30 Sep 2021 07:13 #44621 von B 2000 Diesel
B 2000 Diesel antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
hartmut, meine Meinung bis auf die Originalität hat 12 Volt gegen 6 Volt nur Vorteile. der vorhandene alte Kabelbaum ist , nach den Querschnitten, mit viel Sicherheitsreserven da. Ersatzteilversorgung unproblematisch usw.  Schorsch
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut_STA

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Sep 2021 18:24 #44622 von Hartmut_STA
Hartmut_STA antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
Danke Euch, große Qualen, wegen der Originalität, mich nun für die 12 Volt Variante entschieden. 
Ich habe gestern schon nach Lichtmaschinen gesucht, bin mir da auch noch nicht sicher.
Gestolpert bin ich über Habre 16 s Hinweis, die LIMa nicht zu groß zu wählen. Dann das Thema Batterie. Der Kasten lässt ja nur Breite 202 mm zu. Meine andere 12 Volt vor 11 Jahren gekauft hat 201 und heutige mit 36 Ah haben meist nur 178 mm. Sieht dann auch blöd aus.
wäre aber anderes Thema.
Gruß
Hartmut_STA

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2021 06:43 #44636 von nick62s
nick62s antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
Guten Morgen Hartmut,

sollte der Fehler vom Uhrwerk her kommen, wird da aller Wahrscheinlichkeit nach schon mal dran gearbeitet worden sein.
Habe ich zwar schon mal in einem Bericht erwähnt, aber aus gegebenem Anlass spreche ich es nochmal an.
Die Kontakte der Uhr sind mit einer Thermo-Sicherung versehen. Das ist ein mit Spezial Lot ( Schmelzpunkt ca. 60-70°C wenn ich es richtig in Erinnerung habe)
versehenes Federblech, welches im verlöteten Zustand den Stromkreis schließt und sich bei zu großer Hitze ablötet.

In deinem Fall sieht es nun so aus, als ob diese Sicherung nicht funktioniert hat. Oftmals wurden diese Bleche nach dem einmaligen Auslösen einfach mit normalem Zinnlot wieder verlötet. Jedem muss klar sein, dass es ungleich länger dauert bis sich der Kontakt mit dem normalen Zinnlot abgelötet hat.

Das Uhrwerk sollte also auch nach deinem Umbau auf 12V kontrolliert werden, damit es da nicht mal zu brennen anfängt. Die Spulen werden erfahrungsgemäß sehr heiss.


Gruß Nicklas 
 
Folgende Benutzer bedankten sich: borgideluxe, Jadegrün, B 2000 Diesel, Hartmut_STA, Miss Daisy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2021 09:42 - 30 Sep 2021 09:45 #44639 von Hartmut_STA
Hartmut_STA antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
Danke Nicklas.
Darf ich noch ein paar Fragen stellen?

Ergänzend 2 Bilder. Das eine zeigt einen Aufkleber, der auf die angesporochene Thermosicherung verweist, die bei 90 Grad auslöst.
Kann es sein, dass die Konstrukteure von vornherein wussten, da brauchen wir eine Thermosicherung, weil es da häufig zu Problemen kommen kann? 
Die Sicherung war in dem Fall geschmolzen, roter Pfeil rechts im Bild, blauer Pfeil eine andere Uhr mit intakter Lötstelle. Die Uhr funktioniert trotzdem nicht. Und bei der vermeintlich intakten ist leider ein Stück vom Gehäuse abgebrochen. 
Ich möchte ja, dass alles funktioniert. Wenn ich aber so nachdenke, wirklich braucht man diese Uhr ja heute nicht mehr. Bevor es wieder raucht?
 

 

Dann würde mich noch interessieren, wie weit der elektrische Aufzug zieht, gelber Pfeil. Der Magnet löst ja grad mal 1 mm aus. Das würde ich gern verstehen.
 

Was auch noch auffiel, die eine Uhr trägt auf dem Zifferblatt „Made in Germany“ und auf dem Uhrwerk D.B.P 4, die andere D.R.P 8
Gruß
Hartmut_STA

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2021 09:55 - 30 Sep 2021 10:09 #44640 von borgideluxe
borgideluxe antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
Hallo Hartmut,

ich will dem Nicklas nicht vor greifen, der kennt sich mit Uhren besser aus.

Zur Sicherung:
Sinn und Zweck der Sicherung: Sollte die Uhr mal mechanisch hängen, (oder der Kontakt fest backen) würde die Spule durchbrennen (vielleicht sogar abfackeln)
Durch den speziellen Lötpunkt und den Federkontakt lötet sich die Verbindung in so einem Fall aus. Das scheint in deinem Fall sehr lange
gedauert zu haben und spricht dafür, dass der Lötpunkt einmal massiv nachgelötet worden ist.


Gruß
Joachim




Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut_STA

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2021 13:18 #44643 von B 2000 Diesel
B 2000 Diesel antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
ganz ehrlich Hartmut, wenn du dir Gedanken machst die Uhr nicht in Betrieb zu setzen, ist das nicht verkehrt.  
Nicklas hat meine Uhr zur vollsten Zufriedenheit repariert und die läuft, nur ich habe die wieder abgeklemmt, weil mir alle paar Sekunden der Klack zum aufziehen auf den Nerv geht. 
Erst hatte ich mich damit beholfen, die Sicherung im Sicherungskasten auszubauen. Das hatte jedoch den Nachteil , keine Innenbeleuchtung und die Steckdose war ohne Strom.  Das gefiel mir auch nicht.   Also die Uhr von der Stromversorgung abklemmen.   Shcorsch 
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut_STA

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2021 14:10 #44644 von borgideluxe
borgideluxe antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr

ganz ehrlich Hartmut, wenn du dir Gedanken machst die Uhr nicht in Betrieb zu setzen, ist das nicht verkehrt.  
Nicklas hat meine Uhr zur vollsten Zufriedenheit repariert und die läuft, nur ich habe die wieder abgeklemmt, weil mir alle paar Sekunden der Klack zum aufziehen auf den Nerv geht. 
.....
Och Schorsch...wäre doch einfacher gewesen, wenn du die Batterien aus deinem Hörgerät genommen hättest. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 
dann hättest du immer noch sehen können was die Stunde dir geschlagen hat.. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

  

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.





Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2021 14:12 #44645 von B 2000 Diesel
B 2000 Diesel antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 hörgeräte, was hast du gesagt.   schorsch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2021 14:16 - 30 Sep 2021 14:17 #44646 von borgideluxe
borgideluxe antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
Spaß beiseite.

Frage an Nicklas: Besteht die Möglichkeit ein elektrisch betriebenes (modernes) Funk- Uhrwerk in die "original Borgward- Uhr" einzusetzen?
Könnte mir vorstellen, dass so etwas gefragt ist.

Gruß
Joachim
 




Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut_STA

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2021 14:49 #44648 von B 2000 Diesel
B 2000 Diesel antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
das wäre eine tolle Idee.   Schorsch 
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut_STA

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2021 19:26 - 30 Sep 2021 19:32 #44653 von Hartmut_STA
Hartmut_STA antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
Joachim, die Idee ist insofern grandios, weil, das wäre ja nicht erkennbar. Die Originale Uhr, am besten auf Batterie. Dann kein Elektrikproblem mehr damit, unabhängig von Bordnetz. 
Mir ist dennoch mal bewußt, was zu der Zeit so eine Uhr bedeutete. War das nicht Luxus? Warum hat man da so viel Wert drauf gelegt? Anderes Thema, würde zum Rauchen und Zigarrenanzünder passen und 3 Aschenbecher im Auto.
Viel mehr Schwierigkeiten, 12 Volt- Sachen noch aufzutreiben. Ich glaub ich lass es doch.
Gruß
Hartmut_STA

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2021 21:56 - 30 Sep 2021 22:15 #44657 von Contrebution
Contrebution antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
Die Spule vom Uhr kann bei Dauerstrom sehr heiss werden, ich kenn dass aus dem Modellbahnbereich, z.B. ein Weichenantrieb. Letztendlich gehen die kaputt durch überhitzung, danach ist die Weiche nicht mehr elektrisch Bedienbar. Anders ist es wenn ein Endabschaltung vorhanden ist, dann bekommt die Spule kein Strom mehr nach Umschalten und ist gesichert. Eine andere möglichkeit ist eine Bimetallsicherung die den Strom nach bestimmte Zeit ausschaltet. (kein konstante Stromdurchfluss)
Es gibt noch sowas, dass müsste ich in ein Modellbahnforum nachschauen. Es gibt also möglichkeiten die Uhr ab zu sichern gegen überhitzung, anders als die Lötsicherung von damals.
Die idee von Joachim ist auch machbar, so ein Uhrwerk gibt es schon für ein par Euro, nur die Umbau, damit muss mann sich schon ein bischen auskennen. Das alte Uhrwerk wird dann ersetzt durch eine 1,5 V Batterieuhrwerk, unter verwendung des orginal Zifferblatt und Zeigern. (Coupé Handschuhfachuhr)

V.G., Jan

PS: Hartmut von NPE kann vielleicht dazu auch was bringen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Okt 2021 21:46 #44685 von musikfrido
musikfrido antwortete auf Elektrik, eine heisse Uhr
Hier ist eine Quarzuhr verbaut worden. Funktioniert wunderbar.
Frido    

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: borgideluxe, andilin, Jadegrün, Hartmut_STA, Farmer-mit-Kramer, Contrebution

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrzeugangebote im Internet